Kooperationen

„Wozu der Einzelne zu schwach ist, sind wir in der Gemeinschaft stark“. Dies ist eine der Kernbotschaften des weltweit erfolgreichen und wunderbaren Genossenschaftssystems.

  

Was macht wohnungsgenossenschaftliche Unternehmenspolitik so besonders. Wohnungs-Genossenschaften haben i.d.R. Tradition und bereits eine langjährige Erfahrung. Wohnungs-Genossenschaften haben solide Bilanzen und sehr gute betriebswirtschaftliche Kennzahlen. Wohnungs-Genossenschaften sind effiziente und wertbeständige

Vermögensverwaltungen. Wohnungs-Genossenschaften bieten sichere und bezahlbare Wohnungen. Wohnungs-Genossenschaften haben Leidenschaft für ihre Häuser und ordentliche Standorte mit Charme. Wohnungs-Genossenschaften stehen für soziale Marktwirtschaft und umweltpolitische Ansätze. Wohnungs-Genossenschaften arbeiten mit Handwerksbetrieben der Region zusammen und sicheren somit Arbeitsplätze direkt vor der Haustür. Wohnungs-Genossenschaften sind anerkannte und nachgefragte Marken. Wohnungs-Genossenschaften sind ein wichtiger Ansprechpartner für Stadtplanungsaufgaben. Wohnungs-Genossenschaften stehen bereit weiteren bezahlbaren Wohnraum zu bauen. Wohnungs-Genossenschaften sind ein Privileg für jede Stadt und jede Stadt sollte diesen Schatz erkennen und Wohnungs-Genossenschaften fordern und fördern. Wohnungs-Genossenschaften sind fest verankert in der Region, haben feste Wurzeln, bieten Heimat und somit die Grundlage für Weltoffenheit. Wohnungs-Genossenschaften sind gelebte soziale Marktwirtschaft. Bei den Wohnungs-Genossenschaften wohnen insbesondere die Bürgergesellschaften der Städte, die Kindergärtnerin, die Polizistin, der Feuerwehrmann, der Krankenpfleger, der unverzichtbare Mittelstand.

 

Wohnungs-Genossenschaften sind auch ein „Rentenmodell“. Mieter die lange in einer Wohnung wohnen, haben eine überproportional niedrigere Miete, was den Mietern zu Gute kommt, insbesondere, wenn sie in Rente gehen.

 

Die Frankfurter Wohnungs-Genossenschaften sind gemeinsam in allen Stadtteilen Frankfurts vertreten und leisten einen unverzichtbaren Beitrag für den sozialen Frieden in unserer schönen Stadt Frankfurt am Main. Die sieben größten und traditionsreichsten Frankfurter Wohnungs-Genossenschaften bewirtschaften gemeinsam rund 10.000 Wohneinheiten. Die sieben größten und traditionsreichsten Frankfurter Wohnungs-Genossenschaften sind:

  • Beamten-Wohnungs-Verein Frankfurt am Main eG rd. 1.400 Wohneinheiten
  • Frankfurter Wohnungs-Genossenschaft eG rd. 640 Wohneinheiten
  • Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft der Heimatvertriebenen eG Frankfurt (Main) eG ca. rd. 460 Wohneinheiten
  • Volks- Bau- und Sparverein Frankfurt am Main eG rd. 4.300 Wohneinheiten
  • Wohnbau-Genossenschaft „Heimatfriede“ eG rd. 650 Wohneinheiten
  • Wohnungsbaugenossenschaft der Justizangehörigen Frankfurt am Main eG rd. 1.500 Wohneinheiten
  • Wohnungsbaugenossenschaft in Frankfurt am Main eG rd. 650 Wohneinheiten

Diese Genossenschaften haben sich am 24. März 2014 zur Kooperation der Frankfurter Wohnungs-Genossenschaften zusammengeschlossen.

www.kooperation-frankfurt.de

Kooperation der WBG in Frankfurt am Main

Beamten-Wohnungs-
Verein Ffm

Mehr

WBG der Justiz-
angehörigen Ffm eG

Mehr

Gemeinnützige WBG
der Heimatvertrie-
benen Ffm eG

Mehr

Volks- Bau- und
Sparverein Ffm eG

Mehr

WBG
in Ffm eG

Mehr

WBG
"Heimatfriede eG"

Mehr

Beamten-Wohnungs-
Verein Ffm

Mehr

WBG der Justiz-
angehörigen Ffm eG

Mehr

Gemeinnützige WBG
der Heimatvertrie-
benen Ffm eG

Mehr

Volks- Bau- und
Sparverein Ffm eG

Mehr

WBG
in Ffm eG

Mehr

WBG
"Heimatfriede eG"

Mehr

Beamten-Wohnungs-
Verein Ffm

Mehr

WBG der Justiz-
angehörigen Ffm eG

Mehr

Gemeinnützige WBG
der Heimatvertriebenen Ffm eG

Mehr

Volks- Bau- und
Sparverein Ffm eG

Mehr

WBG in Ffm eG

Mehr

WBG "Heimatfriede eG"

Mehr

Ziel dieser Kooperation ist es, die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit

hier insbesondere bei den politischen Entscheidungsträgern – weiter zu stärken. Dies wird durch gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit erfolgen. Die Frankfurter Wohnungsbaugenossenschaften sichern seit über 100 Jahren gutes und preiswertes Wohnen für Zehntausende von Frankfurter Bürgerinnen und Bürgern. Die Überschüsse verbleiben in der Genossenschaft. Durch die Kooperation erhalten noch mehr Frankfurter Bürger die Chance auf sicheres, preiswertes Wohnen ein Leben lang. Denn eines stellen alle Wohnungs-Genossenschaften fest, eine hohe Mieterbindung, überdurchschnittlich zufriedene Mieter und eine hohe Anzahl an Interessenten, die das Angebot aktuell um ein vielfaches übersteigt.
 
Gemäß den originären genossenschaftlichen Grundprinzipien sehen die Vorstände der sieben Kooperationspartner in einer Bündelung ihrer Ressourcen die Möglichkeit aus einer gestärkten Position heraus agieren zu können und mit der kraftvollen Powerstimme von rd. 10.000 bezahlbaren und sicheren Wohnungen zu sprechen. Unsere Mitglieder sind die Frankfurter Bürgergesellschaft.

 

Ebenso wollen die Frankfurter Wohnungs-Genossenschaften der Frankfurter Bürgergesellschaft

 

weiter über das wunderbare Modell und die vielen Facetten, die vielen Tätigkeiten berichten, die durch Wohnungs-Genossenschaften wahrgenommen und ausgeführt werden, die oft aber gar nicht bekannt sind. Gerade im sozialen Bereich leisten Wohnungs-Genossenschaften freiwillig viele tolle Beiträge und Projekte für Frankfurt ab.
 
Die Kooperation steht gebündelt und effizient zu Fragen des genossenschaftlichen Wohnens in Frankfurt der Frankfurter Bürgergesellschaft, der Politik und der Presse zur Verfügung. Durch die Kooperation gibt es einen direkten Ansprechpartner, anstatt viele verschiedene Ansprechpartner. Die Kooperationen wird den Frankfurter Wohnungs-Genossenschaften mehr Gehör und Schlagkraft bringen.
 
Für die Frankfurter Wohnungs-Genossenschaften durchaus ein historischer Moment. In Stuttgart und Hamburg gibt es schon einige Jahre solche Modelle, die sehr erfolgreich in der Praxis funktionieren.
 
Die Kooperation der Frankfurter Wohnungs-Genossenschaften  –  zu Hause in Frankfurt am Main!

Sprecher der Kooperation:

Ulrich Tokarski
 
Volks-Bau- und Sparverein Frankfurt am Main eG

Großer Hirschgraben 20 - 26
60311 Frankfurt am Main
Telefon: 069 920719-0     

 
www.kooperation-frankfurt.de