Wohnungsangebote

Wir  haben leider insgesamt nur sehr begrenzte Möglichkeiten, welche unser Angebot um ein Vielfaches überzeichnen. Wir sind leider an allen Standorten um ein Mehrfaches in der Nachfrage überzeichnet. Dies tut uns sehr leid, weil wir eine Vielzahl von ganz tollen Interessenten haben, die wir gerne alle mit einer sicheren und preiswerten Genossenschaftswohnung an einem unserer beliebten Standorte begrüßen würden in der Familie FWG. Im Durchschnitt der letzten fünf Jahre hatten wir 35 Auszüge p.a. (worunter auch p.a. Umzüge im Bestand sind, so dass "echte" Neuvermietungen nochmals wesentlich geringer sind), dies enstpricht somit 5 %. 2017 gibt es weiterhin nur sehr wenige Kündigungen. Der Trend geht Richtung nur noch 3 % Fluktuation, wahnsinn. Die mittlerweile sehr enge Bindung zwischen den Mietern und der Genossenschaft ist überproportional hoch. Eine Fluktuation bis 5 % ist ungewöhnlich für einen Großstadtstandort. Wir rechnen  in den nächsten Jahren mit Fluktuationsraten um 7 %. Leider ist weiterhin der häufigste Kündigungsgrund Tod oder Umzug in ein Pflegeheim. Ein weiterer Grund waren berufilche Wechsel in eine andere Stadt. Es lässt sich als Fazit feststellen, dass viele Menschen ihr gesamtes Leben die Wohnung nicht mehr "hergeben" und als sicheren Anker nutzen und das eine Wohnung bei einer Genossenschaft nur gekündigt wird, wenn es unvermeidbar ist. 

Die Nachfrage nach Wohnraum ist bei uns weiterhin extrem hoch und überfordert uns ehrlich gesagt. Wir sind bundesweit gesehen eine kleine Wohnungsgenossenschaft. Die Frankfurter Bürger möchten gerne bei Genossenschaften wohnen. Wir würden gerne mehr versorgen, haben aber leider nur eingeschränkte Kapazitäten. Wenn wir dürften, würden wir auch wieder mal bauen, genauso wie unsesre Partnergenossenschaften der Kooperation. Wir selbst haben über 160 aktuelle Gesuche vermerkt, obwohl wir uns im Zugang beschränken mussten. Sonst hätten wir für die nächste frei werdende Wohnung über 1.600 Nachfrager anstatt 160. Diese Zahlen belasten uns, weil wir nicht gerne absagen oder nicht gerne die Wohnungswünsche nicht erfüllen können. Aktuell sind alle Wohnungen leider vergeben/vermietet. Wohnungen werden bei uns sehr zügig vergeben.  

 

Wenn Sie die nachfolgenden Kriterien erfüllen, können Sie sehr gerne unseren Interessentenbogen ausfüllen und uns zu senden (unter Downloads auf unserer Internetseite hinterlegt). Leider mussten wir auf Grund der sehr hohen Nachfrage den Zugang zur Interessentenliste beschränken.

 
Wenn Sie bereits Mitglied sind und/oder einen oder mehrere Fürsprecher aus der Genossenschaft benennen können, werden wir Ihr Gesuch auf unserer Interessentenliste für Wohnraum vermerken und gekündigte Wohnungen mit Ihrem Gesuch abgleichen.

 
Bitte beachten Sie, dass Sie keine Eingangsbestätigung automatisiert erhalten. Unter sonstige Mitteilungen können Sie uns individuelle Wünsche mitteilen (z.B. Stadtteil, Etage, Balkon, usw.).

 
Eine Mitgliedschaft ist derzeit grundsätzlich nur in Verbindung mit einer Wohnungsvergabe zu erlangen. Eine Mitgliedschaft ohne Wohnungsvergabe ist derzeit grundsätzlich nicht möglich. Eine Mitgliedschaft und das Wohnungsgesuch sind zwei voneinander getrennte Prozesse.

 
Die zu zeichnenden Anteile betragen je nach Wohnungsgröße zwischen 960,00 € und 1.920,00 €.
 
Unsere Mietpreise für sanierten Wohnraum: Für unsere Standorte Bornheim, Nordend, Sachsenhausen und Westend nehmen wir zwischen 7,00 €/m²-Wohnfläche/Monat und 8,00 €/m²-Wohnfläche/Monat. Für unseren Standort Nordweststadt nehmen wir 6,00 €/m²-Wohnfläche/Monat und für unseren Standort Nied 5,00 €/m²-Wohnfläche/Monat. Keine unserer Standorte leidet unter Gentrifizierung oder  menschlicher „Kälte“. Alle Standorte sind stabil, alle Standorte sind beliebt und haben tolle Nachbarschaften. An unseren Standorten ist man füreinander da, achtet man aufeinander und geht respektvoll miteinander um, man kennt den Namen seines Nachbarn, dies ist uns wichtig.

 
Wir bedauern, dass es bei uns zu sehr langen Wartezeiten kommen kann. Eine Aussage wann etwas angeboten werden kann ist leider nicht möglich, da wir nicht planen können, wann etwas gekündigt wird und wie viel Nachfrage zum gegebenen Zeitpunkt für die Wohnung vorhanden ist. Nach einem Jahr löschen wir Ihre Daten. Sollten Sie weiter aktuell nach einer Wohnung bei uns suchen, dann bitten wir Sie uns kurz vor Ablauf der Jahresfrist zu kontaktieren um das Gesuch um ein weiteres Jahr zu verlängern. Leider kann es vorkommen auf Grund der Nachfrage, dass wir innerhalb eines Jahres keine Wohnung anbieten können.

 

 

Wir haben grundsätzlich an keinem Standort freie Wohnungen und/oder strukturelle Vermietungsschwierigkeiten. Alle Standorte sind bei uns gleich gewichtet. Alle Standorte haben Charme und Spirit und ein ordentliches Erscheinungsbild und sehr gute Mieterstrukturen. Wohnungen gelangen nur nach Kündigung des Vormieters und/oder der umfangreichen Einzelmodernisierung durch uns wieder in den Vermarktungs- und Wiedervermietungsprozess.


Wohnungen werden beschränkt Interessenten angeboten. Auf Grund unserer Organisationsstruktur können wir keine Maklerdienstleistungen erbringen und sind auf zügige Wohnungsvergaben angewiesen. Die Vergabe einer Genossenschaftswohnung erfolgt durch den Vorstand. Der Vorstand berücksichtigt bei der Entscheidungsfindung die aktuell gültigen Vergabekriterien. Empfehlungen von Mietern nehmen wir sehr gerne an. So können unsere Mieter ihre Hauseingänge aktiv mitgestalten.


Wir sind eine der wenigen Wohnungs-Genossenschaften an einem angespannten Standort, welche durch das Fürsprechermodell auch Nichtmitgliedern eine Chance gibt. Unsere Gründungsväter wollten nicht, dass wir ein geschlossener Verein sind, sondern für die Frankfurter Bürgergesellschaft Verantwortung übernehmen.

 
Wir würden gerne jeden Interessenten unbeschränkt mit einer Wohnung versorgen. Wir sind aber nur eine kleine Genossenschaft mit beschränkten Kapazitäten.

 
Den vielen Wohnungssuchenden möchten wir einige Tipps mitgeben. Legen Sie sich nicht zu fest auf einzelne „Instadtteile“. Frankfurt und Rhein-Main hat so viel mehr zu bieten. Ist Bornheim z.B. hoffnungslos überzeichnet, so hat 5,6 Kilometer entfernt Bad Vilbel Heilsberg schon wieder Kapazitäten. Schauen Sie auf gut erschlossene S-Bahn Standorte wie Offenbach Bieber, Langen oder Rüsselsheim, dort wohnen Sie auch bestens. Lassen Sie sich nicht von dummen Vorurteilen leiten. Gehen Sie vor Ort, schauen Sie sich Stadtteile an. Nied und Nordweststadt als Beispiel haben super Wohnlagen, welche manchmal durch dumme Vorurteile unterbewertet sind, dies sind unserer Meinung nach Geheimtipps, besser können Sie nicht wohnen. Flexibilität und Offenheit erhöht ihre Chancen.

 
Die wichtigsten Fürsprecher der FWG sind die Mitglieder und Mieter der FWG. Neue Mitglieder kommen über das „Fürsprechersystem“ auf Empfehlung unserer Mitglieder und Mieter. Dafür möchten wir uns bedanken. Unsere Mitglieder und Mieter sind unsere besten Botschafter, denn wir haben wunderbare Mitglieder und Mieter mit spannenden Berufen, Hobbies, Lebensaufgaben, Engagement. Unsere Mitglieder und Mieter sind die wunderbare Frankfurter Bürgergesellschaft. Wir danken für Ihr Vertrauen. Aufsichtsrat und Vorstand werden alles dafür tun, dass unsere Marke FWG weiter so beliebt ist, dass wir liebevoll von der „Familie FWG“ sprechen dürfen und unsere Wohnungen sicher und preiswert bleiben. Wir benötigen nicht die modernsten Häuser, welche nicht mehr bezahlbar sind, keine Luxuswohnungen, sonder Standorte mit Charme und Spirit, Wohlfühloasen, die solide, gut ausgestattet, preiswert und sicher sind.

 
Wir würden gerne jedem Interessent mit einer Wohnung versorgen. Die vielen Absagen die wir erteilen müssen, belasten uns sehr. Da alle Wohnungen mehrfach überzeichnet sind, können wir in der beschränkten Ausschreibung leider immer nur einen glücklich machen und müssen mehreren Interessenten absagen. Aber wir stehen bereit, in einer gemeinsamen Kooperation aller Frankfurter Wohnungsbaugenossenschaften, bei einem entsprechenden Grundstücksangebot, neue Objekte zu bauen um so noch mehr Interessenten der Frankfurter Bürgergesellschaft versorgen zu können. Gemeinsam können wir noch mehr Interessenten glücklich machen, weil wir gemeinsam die Power von 10.000 Wohnungen vorweisen können.

Wohnungssuche

Wohnungssuchenden können wir bei der Wohnungssuche die folgenden Internetseiten empfehlen:

www.wohn-eg.de
www.wohnungsbaugenossenschaften.de
www.gutundsicherwohnen.de
www.hessen-wohnung.de

 

Wir hoffen, dass alle Wohnungssuchenden schnellstmöglich eine Wohnung finden, die Ihren Wünschen und Vorstellungen entspricht.

 
Mehr über Genossenschaften erfahren Sie auf der Internetseite:

www.genossenschaften.de

 

Mehr über unseren bundesdeutschen Spitzenverband erfahren Sie unter:
www.gdw.de

 

Mehr über unseren Regionalverband erfahren Sie unter:

www.vdwsuedwest.de

Ferienwohnung

Unsere Mitglieder haben ab 2013 die Möglichkeit Ferienwohnungen bei Genossenschaften anzumieten.

 
Mehr erfahren Sie unter dem Punkt Downloads auf unserer Internetseite:
"Ferienwohnungen von Genossenschaften für unsere Mitglieder" oder auf der Internetseite:

 

Hier zu unserer Internetseite